Inspirierende Kultur mit der Schlossherrin auf Schloss Püchau
anno domini 2016

Am Ostersonntag, den 27.03.2016, 15 Uhr und
am Ostermontag, den 28.03.2016, 15 Uhr

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche…“

Gemeinsames Lustwandeln mit der Schlossherrin Benita E. Goldhahn auf Ludwig-Richterschem Pfad mit arkadischer Poesie und Gesang, verbunden mit einer historischen Schlossführung auf und in den Gemäuern des mehr als 1000 Jahre alten Herrensitzes, auch unter dem Blickwinkel des 75. Todestages von Kaiser Wilhelm II.

„Ich versinke, ich versinke“ W.d.II (1859 – 1941)


Historische Schlossführung mit der Schlossherrin gewidmet dem 500. Geburtstag von Maria I. Tudor (1516 – 1558)

Am Sonntag, den 24.04.2016, 15 Uhr

„Veritas filia temporis“ M. Tudor

Die legendäre große historische Schlossführung mit der Burgherrin beginnt am Delphinbrunnen mit dem burlesken Auftritt des Kammerherrn von Taube. Anschließend wirft  die Châtelaine vom Altan aus Zitate in den Hof, zur sphärischen Begleitung erklingt Wagnersche Musik aus „Tannhäuser“.
In Bezugnahme auf ihr eigenes Burgleben setzt Benita G. die historische Schlossführung in stimmigem Gewand durch die mehr als 1000 Jahre alten Gemäuer fort.


Himmelfahrtspicknick auf der Lustwiese im Schlosspark, sans pareil!

Am Donnerstag, den 05.05.2016, ab ca. 12 Uhr

„Trink‘ oh Auge, was die Wimper hält, aus dem großen Überfluss der Welt!“ G.K.

Lasst uns wieder die langen, weißen Tafeltücher unter der alten Rotbuche ausbreiten und uns nach gemeinsamen Picknick und Austausch unserer Kulinarien einander Gedichte, Lieder und Balladen zuraunen, unsere Seelen nähren und Herzen wärmen inmitten der lila Lerchenspornteppiche.


Historische Schlossführung mit der Schlossherrin
einbegriffen das Gedenken an den 200. Todestag von Christiane v. Goethe (1765 – 1816)

Am Sonntag, den 05.06.2016, 15 Uhr

„…wer sich mit Goethe beschäftigt hat eine Welterschließung vor sich.“ A.d.W.

Deklamationsspaziergang mit der Châtelaine Benita E. Goldhahn durch tausendjährige deutsche Geschichte. Nachdem die Gäste bei Wagnerschen Klängen von Heinrich von Taube im Schlossinnenhof empfangen worden sind, beginnt die legendäre grosse  historische Schlossführung mit der Burgherrin.


Richard-Wagner-Lesung

Am Sonntag, den 19.06.2016, 15 Uhr

mit Urusla Oehme, Autorin und Sibylle Kuhne, Schauspielerin. Die beiden Damen lesen aus „Lovestory ohne Happy End – R. Wagner & Mathilde Wesendonck.


Rolf Hochhuth höchstpersönlich zu Besuch bei der Schlossherrin

Am Sonntag, den 03.07.2016, 15 Uhr

R. Hochhuth erregte mit seinem Drama „Der Stellvertreter“ weltweites Aufsehen.

Der Dramatiker & Lyriker liest aus seinen neuen Werken und aus „Was Vorhaben muss man/Aphorismen“, moderiert von Benita E. Goldhahn – auch in Bezugnahme auf diverse Gespräche, welche beide zusammen in Hochhuths Berliner Büro führten.


Historische Schlossführung mit der Schlossherrin gewidmet dem 370. Geburtstag und 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 – 1716)

Am Sonntag, den 09.10.2016, 15 Uhr

„Wer die Wahrheit sucht, darf nicht die Stimmen zählen.“ G.W. Leibniz

Bei Wagnerschen Klängen werden Sie im Schlossinnenhof vom burlesken Kammerherrn von Taube mit virtuosem Geschick empfangen. Die Schlossherrin parliert über tausendjährige deutsche Geschichte, führt dabei durch Burgstuben, über Zinnen, Salons und Säle. Als Schlusspointe nimmt
Benita E. Goldhahn philosophischen Bezug auf den Mathematiker Gottfried Wilhelm Leibniz.


Stimmungsvolle Adventslesung mit arkadischer Poesie

Am Sonnabend, den 17.12.2016, 15.00 Uhr und
am Sonntag, den 18.12.2016, 15.00 Uhr

„Die Welt sehen, wie sie ist und sie dann lieben, das ist die größte Kunst“ gewidmet dem 150. Geburtstag vin Romain Rolland (1866 – 1944)

In den tief verschneiten Mauern des Tudorschlosses, in der Anzüglichkeit der Dämmerstunde und des Feuerscheins, liest die Schlossherrin Benita in festlicher Robe aus den Memoiren der Gräfin Walburga v. Hohenthal, welche ihre Kindheitsjahre auf Schloss Püchau verbrachte.  Lassen Sie sich vor und nach der Lesung bei Pfefferkuchen und Glühwein am lodernden Kaminfeuer des großen Sandsteinkamins von Geschichten, Gedichten und Liedern verzaubern,… zwischen Sentimentalität und Ironie, zwischen Romantischem und Klassischem.

Tel.: 0177/ 46 46 819 – eMail: kultur@schloss-puechau.de

Lesen Sie bitte weiter unten die Vorschau für das Kalenderjahr 2017!


„… es lösen sich Gedanken aus tiefem Strom…“ BG